Raf Simons schließt Modelabel nach fast drei Jahrzehnten. 

Am Montag gab der in Belgien geborene Modedesigner in einem kurzen Statement auf Instagram bekannt, dass nach 27 Jahren sein gleichnamiges Label die Tore dicht macht. Die Frühjahr/Sommer-Kollektion 2023 der Marke, die im Oktober in London gezeigt wird, soll die letzte sein.

„Mir fehlen die Worte, um zu sagen, wie stolz ich auf alles bin, was wir erreicht haben“, schrieb er. „Ich danke allen, dass Sie an unsere Vision und an mich geglaubt haben.“

Während die Gründe für die Schließung der Marke nicht wirklich bekannt sind, spekulierten Insider, dass dies auf die turbulenten Finanzmärkte zurückzuführen sein könnte, mit denen die Modebranche zu kämpfen hat.

Es kursieren auch Gerüchte, dass Simons sich voll und ganz auf seine Rolle als Co-Creative Director bei Prada, an der Seite von Miuccia Prada, konzentrieren will. Könnte es also sein, dass sich die 73-jährige in den verdienten Ruhestand begibt und Raf sich vorbereiten muss? Ist es das Ende einer Ära oder nur der Anfang von etwas ganz grossem? Wir bleiben dran!