Die australische Band Winston Surfshirt hatte mit ihrer Debütsingle „Be About You“ einen Streaming Hit und auch die Kritiker sind begeistert. Nach einer ausverkauften Tour in ihrem Heimatland kommen sie jetzt zum ersten Mal nach Europa.

Winston wer? Eins ist klar, australische Bands und Künstler scheinen außergewöhnliche Namen zu bevorzugen, das haben Tame Impala, Flume, Chet Faker und Jagwar Ma schon bewiesen. Doch nicht nur der Hang zu schrägen Bandnamen, sondern auch ein einzigartiger, experimenteller Sound vereint all diese Künstler vom anderen Ende der Welt. Das mag an der Abgeschiedenheit des Kontinents liegen oder einfach an der australischen Mentalität. Aussies sind entspannt und scheren sich nicht darum, so zu sein wie die Anderen. Daher ist es kein Wunder, dass australische Musiker in den letzten Jahren vor allem dadurch für Aufmerksamkeit gesorgt haben, dass sie ihr ganz eigenes Ding machen und nicht ihren amerikanischen und britischen Kollegen nacheifern. So jetzt auch Winston Surfshirt.

Die sechs Bandmitglieder, die sich unter diesem seltsamen Namen vereinen, stammen von Sydneys Northern Beaches. Gestartet als Soloprojekt von Sänger, Rapper und Produzent Winston, hat sich Winston Surfshirt über die Zeit zu einem musikalischen Kollektiv gewandelt und eine treue Fanbase aufgebaut, zu der sich auch Musik- und Radioikonen wie Elton John, Zane Lowe und Huw Stephens zählen. Die Debütsingle „Be About You“ wurde bis jetzt 14 Millionen Mal gestreamt.

Letzten September erschien dann, nach langem Warten, das Debütalbum Sponge Cake. 16 Songs, die mal funky, mal cool und manchmal auch ganz zurückhaltend daher kommen, wie zum Beispiel der Track „Round & Round“. „Ali D“ und „Same Same“ dagegen sind Hits, die sofort ins Ohr gehen und dort auch gerne mal tagelang verweilen. Am besten lässt man Sponge Cake aber im Gesamten auf sich wirken. Der Sound ist so unglaublich smooth und relaxed wie er nur von den Stränden Australiens kommen kann. Die Sonne, das Meer und das Lebensgefühl klingen in jeder Note mit ohne die typischen Surf-Rock-Klischees zu bedienen. Stattdessen brillieren Winston Surfshirt mit einer einmaligen Mischung aus Hip-Hop, Funk, Jazz, Indie und Electro. Es ist ein ambitionierter Mix, der funktioniert. Perfekt für den Sommer, egal ob am Strand in Sydney, auf einer Dachterasse in London oder beim cruisen durch Berlin.

Nach einer ausverkauften Headliner-Tour und erfolgreichen Festival-Auftritten Down Under kommt die Band nun zum ersten Mal für eine kleine Tour nach Europa. Neben Shows in London, Paris und Amsterdam werden Winston Surfshirt diesen Monat auch in Berlin spielen.

17. Mai Les Bains, Paris

21. Mai Sugar Factory, Amsterdam

23. Mai Urban Spree, Berlin

30. Mai Scala, London

 

 

Mehr von Winston Surfshirt hier:

     

Ähnliche Beiträge