Langer Titel aber ging nicht anders. Schließlich haben wir in Zeiten von No Credits und Insta bzw. Pinterest Image Thefts gesehen, dass es unglaublich wichtig ist die ursprünglichen Künstler eines Kunstwerkes oder -projektes zu erwähnen. Und in unserem Fall heute würden am liebsten noch n paar Ausrufezeichen hinten ran hängen. Denn was Arcin Sagdic und Ezra Miller mit John Gallianos letzten Kollektion für Maison Margiela gemacht haben, lässt unsere kleinen Art Lover-Herzen lauter schlagen als die Glocken unter Quasimodos Notre Dame (gerade den Film geschaut sorry).

Während viele Designer dank Corona-Lockerungen für AW21 auf die Laufstege zurückgekehrt sind, hat sich doch das Genre der digitalen Art für Fashion gerade in der Pandemie einen Namen verschafft. So gab das Margiela Label den beiden up-and-coming Künstlern Arcin Sagdic und Ezra Miller die Möglichkeit eine Auswahl an Key Pieces der Kollektion so zu interpretieren, wie sie es sehen. Und was genau dabei herauskam, seht ihr unten. Trippy much?

Ähnliche Beiträge