Der Chicagoer Fotograf Paul Octavious sieht Farbe überall, ob in einer leeren Gasse oder einem voll im Saft stehenden Feld. Aber er sieht eben nicht irgendwelche Farben, sondern Töne und Nuancen des Pantone Matching Systems, dem Industrie-Standart für Drucker und Designer um Farbgenauigkeit sicherzustellen. Als Teil seiner neuen Fotoserie mit dem entsprechenden Titel “Das Pantone-Projekt” fotografiert sich der Afroamerikaner selbst in Szenen seines alltäglichen Lebens mit den Pantone Farbkarten, die mit dem Motiv übereinstimmen. Seine Liebe zu den Farbkarten stammt von seinem Grafikdesign Studium in Connecticut. Damals war fotografieren für ihn nur ein Hobby, hängte bald aber Grafikdesign an den Nagel und machte es zu seinem Beruf. Heute arbeitet er freiberuflich für die verschiedensten Kunden im ganzen Land.

Das Besondere an seinem neuesten Projekt: Alle Motive werden mit mit einer professionellen Kamera, sondern mit dem Iphone aufgenommen. Seine Serie zeigt er ausschließlich auf seinem beliebten Instagram-Feed. Paul zu folgen heißt sich inspirieren zu lassen und Dinge anders sehen zu lernen.

“Ich benutze mobile Fotografie und Instagram als Skizzenbuch für neue Arbeiten und zur Erfassung meines täglichen Leben”, so Paul selbst.. “Ich bin immer wieder fasziniert, dass die Leute meinen Abenteuern folgen und ich sie mit auf die Reise nehmen kann.”

 

Folge Paul bei Instagram>>

Ähnliche Beiträge