“Man kann Nudeln machen warm, man kann Nudeln machen kalt”, erkannte schon der weise Peter Ludolf. Genauso verhält es sich mit dem Jahreswechsel. Man kann auf das vergangene Jahr zurück schauen und sich vor Augen führen, was alles hinter einem liegt – ODER man kann einen Blick in die Zukunft und auf ungelegte Eier riskieren. Wir haben für euch die Action-Film-Highlights für 2014 rausgesucht.

300: Rise of an Empire

Wer einen Fetish für Leder, Metall und muskelbebackte Adonisse hegt, darf 2014 den hauseigenen Dark Room verlassen und ins Kino gehen. Zack Snyder, Regisseur des ersten Griechen-Gemätzels ist Autor und Produzent für die lange angekündigte Fortsetzung. Der Film erzählt die Geschichte der Seeschlacht bei Artemisium und Xerxes Aufstieg zum Gott-König. Die Inspiration kommt natürlich wieder von Frank Millers Graphic Novels und bringt bekannte Gesichter, wie Königin Gorgo und Piercing-Miesepeter Xerxes zurück auf die Leinwand und schenkt uns ein paar neue Helden: Zum Beispiel Eva Green als Artemisia.

 

Godzilla

Wenn man sich selbst eine Familie zusammenbasteln könnte, würde man wahrscheinlich ebenfalls Bryan Cranston als Vater und Elizabeth Olsen als Schwester besetzen. Der „Breaking Bad“ Star und die jüngste der drei Olsens müssen sich allerdings mit einer riesigen Killer-Echse rumschlagen. Wie in jedem Jahrzehnt wird die atomarverstrahlte Eidechse neu auf die Leinwand gebracht. Diesmal versucht sich Regisseur Gareth Edwards am japanischen all-time-favourite Monster und beschwört die Apokalypse herauf. Death by Salamander der neuesten Generation.

 

Noah

Laut Wikipedia ist der Plot wie folgt: „ Da ist Wasser, viel Wasser. Und ein riesiges Boot. Den Rest kennt ihr ja.“ Tatsächlich dürfte jedem die Geschichte, wie Noha die Menschen und Tiere, vor Gottes Sintflut rettet, relativ bekannt sein. Wir müssen uns allerdings noch bis Ende März gedulden, um zu sehen, was Regisseur Darren Aronofsky (Black Swan) mit Russel Crowe, Emma Watson und dem Bibel Epos angestellt hat. Obwohl kein DaVinci Code, dürfte „Noah“ eins gewiss sein: Jede Menge Ärger mit religiösen Kritikern – wie immer wenn Religion zum großen Traumfabrik Blockbuster umgebaut wird.

 

I, Frankenstein

Das Jahr der Comic-Verfilmungen wird eröffnet von „I, Frankenstein“. 200 Jahre nach Zusammenbasteln seiner schockierenden Kreatur wandelt Dr. Frankensteins Monster, Adam, noch immer unter uns. Adam befindet sich mitten in einem Krieg um das Schicksal der Welt und hält, typisch Hollywood, den Schlüssel der die Menschheit vernichten könnte. Kevin Grevioux und Stuart Beattie setzten ihr gleichnamiges Comicbuch für die große Leinwand um. Zum Leben erweckt wird das ganze durch Aaron Eckhart, Bill Nighy, Yvonne Strahovski, Miranda Otto, Jai Courtney, und Aden Young als Victor Frankenstein.

 

 

 

 

 

 

 

Ähnliche Beiträge