Nach den letzten 1 1/2 Jahren haben wir, wie wahrscheinlich auch viele andere von euch, überhaupt kein Bock mehr auf diesen Planeten. Und während Jeff Bezos sich schon Ticket ins Weltall gesichert hat, können wir nur vom Outer Space träumen. Helfen tut dabei natürlich wie immer die Mode. Schließlich heißt es ja bekannterweise „fake it till you make it“, und deswegen haben wir uns jetzt beschlossen so lange einen auf trendy Astronaut zu machen, bis NASA auch uns ins All schießt.

Und hier haben wir Louis, ach, Louis. Wie immer mit Sachen, von denen wir bis jetzt nicht wussten, dass wir ohne diese leider nicht mehr leben können (auf Erden, sowie im Weltall). Gestern dem Rest der Welt präsentiert, hat die Louis Vuitton Cruise 2022 Kollektion nämlich so einige in Wannabe-Astronauten verwandelt, uns eingeschlossen. Mit dem Gedanken, wie wir uns auf unseren zukünftigen Space Journeys kleiden werden, hat Designer Nicolas Ghesquière die Urlaubsgarderobe neu definiert. Präsentiert wurde die Kollektion im Axe Majeur designed von Dani Karavan, einem „epic futuristic art environment“ in der parisischen Provinz Cergy-Pontoise.

Lantern Shoulders, knappe Röcke und in Cowboy Boots gesteckte Hosen, mit Illustrationen von Blumen und futuristischen Landscapes, kombiniert mit Real Life Impressionen aus „dieser Welt“, war die Kollektion nach der Pariser Show online (und offline) überaus populär. Die gesamte Runway Show könnt ihr hier sehen, aber falls euch das zu lang ist, haben wir unsere Favoriten unten für euch gefeatured. Either way, mit einer Zukunft, die das Weltall sehr viel rosiger aussehen lässt als diesen Planeten, wundern wir uns nicht warum alle so auf die Klamotte abfahren. Also – Haube auf, Stiefel an und anschnallen ihr Space Cowboys, wir heben ab.

 

Ähnliche Beiträge