Dior? Lieben wir. Stüssy? Vergöttern wir. Beide zusammen? Hallelujah, hol sofort meine Geldbörse.

Wenn ihr Stüssy nicht kennt, dann hat definitiv jemand was bei eurer Erziehung falsch gemacht (just joking). Als Epitome von authentischer Surf – und Streetwear ist die kalifornische Marke seit ihrer Gründung in 1980ern in Kalifornien von Surfboard-Maker Shawn Stussy, stetig in Popularität gestiegen. In 1996 hat sich der Gründer  der Marke dann zur Ruhe gesetzt und seine Anteile an der Firma an seinen Partner verkauft. Auch wenn die Marke Stüssy nach Shawn’s Verlassen etwas zu struggeln hatte, ist die amerikanische Brand dank tief verankerter Markentreue bei Fans sowie einem unvergesslichen Designarchiv, auch heute noch unglaublich beliebt. Aber obwohl Shawn Stussy die Firma schon vor mehr als 20 Jahren verlassen hat, hat das Kreativgenie keiner vergessen. Und zu guter Recht.

Vor einer Woche haben wir nun mit grossen Augen die News bekommen, dass Shawn Stussy mit Dior an deren Pre-Herbst/Winter 2020 Kollektion kollaboriert. Nachdem Dior dann auf Instagram einen Teaser zur Show gepostet hat, haben wir später in der Woche alle Bilder der Zusammenarbeit mit Dior Artistic Director Kim Jones sehen können. Und wir sind begeistert. Mit Shawn Stussy’s Signature-Schrift im Graffiti-Look geht es über Pullover, Hüte, Schuhe und Taschen hin zu Fächern, Krawatten und selbst Socken. Und auch wenn die Streetwear-Designs stark hervorstechen, setzt sich die Kollektion mit klassichen Dior Pieces wie dem Dior Saddle Bag gekonnt davon ab. Wir geben n Daumen hoch und warten dann bis wir reich werden (as if).

 

Ähnliche Beiträge