Es gibt Saisons, da füttert Christopher Bailey die riesen Maschine, die Burberry geworden ist einfach nur mit Check und Merchandise. Und dann gibt es solche bei denen er wirklich mit Herz und Hand bei der Sache ist. Für Herbst/ Winter 2014 gilt letzteres. Sogar so gut, dass er Anna Wintour mehrfach ein Lächeln abringen konnte.

Hohe Taillen, geraffte Mieder, lange Kleider. In diesem Winter wirft die Burberry Frau ganz casual den Mohair Mantel oder die Cashmere Decke über Krepp Kleider. Alles farbenfroh und handbemalt mit Blühten und Ranken, gepaart mit „haben-wollen“ Taschen, Sandaletten, Capes, Schals und umgeschnürten Gürteln.

Dazu ein atemberaubend guter Live Soundtrack von Ed Hardcourt (Wandering Eye), „Raise your Love“ von Rhodes und zum krönenden Abschluss „Only Love Can Hurt Like This“ gesungen von Paloma Faith. Wenn das Thomas Burberry noch mit erleben dürfte…

 

Ähnliche Beiträge